Thierry Burgherr

Sinserstrasse 124
6330 Cham
Welcher Natur ist deine Kultur?

Kultur ist für mich der Oberbegriff von allem, was wir frei erleben und gestalten dürfen, um unser Leben zu “verschönern” oder neue Impulse zu kreieren. Nach der Deckung unserer Grundbedürfnisse ist Kultur ein wertvolles Luxusgut, das es in unserer offenen Gesellschaft zu geniessen gilt.
Meine eigenen Interessen und mein Werken gilt in erster Linie der Photographie. Vor allem im Bereich der Landschaftsphotographie und dem anspruchsvollen Portraitbereich, das Monochrome ist dabei oft mein Favorit. Ich fertige aber auch kleine Bronce-Plastiken, wobei ich in der Regel den gesamten Prozess von der Idee, Modell, Bau des Ofens, Guss und Nachbearbeitung im Kreis von Gleichgesinnten selber durchführe. Es kann aber auch ein wertvoller Moment sein, nach einem anstrengenden Tag einfach einige Minuten dem Jazz und Blues zu horchen.
Ein besonderes Kulturerlebnis ist für mich das Erlebnis von möglichst unberührter Natur, sei dies in einem Alpental, in Iceland oder der Wüste.

Kultur ist für mich der Oberbegriff von allem, was wir frei erleben und gestalten dürfen, um unser Leben zu “verschönern” oder neue Impulse zu kreieren. Nach der Deckung unserer Grundbedürfnisse ist Kultur ein wertvolles Luxusgut, das es in unserer offenen Gesellschaft zu geniessen gilt.Meine eigenen Interessen und mein Werken gilt in erster Linie der Photographie. Vor allem im Bereich der Landschaftsphotographie und dem anspruchsvollen Portraitbereich, das Monochrome ist dabei oft mein Favorit. Ich fertige aber auch kleine Bronce-Plastiken, wobei ich in der Regel den gesamten Prozess von der Idee, Modell, Bau des Ofens, Guss und Nachbearbeitung im Kreis von Gleichgesinnten selber durchführe. Es kann aber auch ein wertvoller Moment sein, nach einem anstrengenden Tag einfach einige Minuten dem Jazz und Blues zu horchen.Ein besonderes Kulturerlebnis ist für mich das Erlebnis von möglichst unberührter Natur, sei dies in einem Alpental, in Iceland oder der Wüste.

Was ist für dich das Einzigartige, Faszinierende daran?

Es ist für mich wie in der Natur. Bäume … es gibt tausende von Arten und noch mehr Formen und Ausprägungen. Jeder ist faszinierend in seiner Art, einige prominent und andere unscheinbar und versteckt. Ich finde es inspirierend, die Sichtweise anderer Menschen durch den Ausdruck ihrer persönlichen Kultur zu erleben und damit zu verstehen wie und mit welcher Motivation – vielleicht sogar mit welcher Provokation – sie ihre Gefühle und Gedanken in Formen, Farben, Texten, Klängen usw. umsetzen.

Wie bist du in Cham mit der Kultur vernetzt?

Ich bin Mitglied des Chamer Kulturcheckin. Mit der lokalen Kultur(-Szene) in Cham und Umgebung bin ich ansonsten sehr wenig in Berührung. Durch meinen Freundeskreis in allen Regionen der Schweiz, aber auch international, besuche ich oft und gerne Kulturangebote, Vernissagen usw. an den verschiedensten Orten dieser faszinierenden Welt.

Was wünschst du dir für deine aktuellen Projekte?

Ich habe 1000 Ideen und Projekte. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, wäre es, etwa 387 Jahre alt zu werden, um alles Spannende realisieren zu können. Es wird wohl nicht dazu kommen …

Leider habe ich durch meine berufliche Tätigkeit, die mich zeitlich sehr in Beschlag nimmt, sehr wenig Zeit für meine kulturellen Interessen.

Ein Plattform für einen lockeren Austausch über verschiedene Kunst- und Kulturdisziplinen, auch mit Inspiration und gegenseitiger aufbauender Kritik, würde ich begrüssen.